What does your writing style say about you? The best way to establish your tone is using vocabulary that creates the tone. Expanding your vocabulary will make writing get easier. JERICHO helps you with that!

Was sagt dein Schreibstil über dich aus?

Es ist nicht der erste Schritt zum Schreiben, den Stift in die Hand zu nehmen, um etwas auf Papier zu kritzeln. Worte sind nicht nur Worte. Wörter werden zuerst im Kopf gedacht und existieren in einem abstrakten Zustand, bevor sie als Wörter zum Leben erweckt werden, die wir lesen oder hören können. In seinem Buch über Querdenken beschreibt Edward DeBono die Sprache als das offensichtlichste Codesystem, bei dem Wörter als Auslöser dienen. Die Wörter sind eine Manifestation einer Idee, eines Gedankens oder einer Emotion, die ohne die Verwendung von Wörtern nicht vermittelt werden kann. Das Schreiben ist jedoch nicht das einzige Kommunikationsmedium, sondern bis heute das am häufigsten verwendete und verständlichste Informationsmedium.

Es gibt eine Fülle von Schreibanleitungen, die die viele Gattungen literarischer Werke regeln. Ein Genre hat unterschiedliche Bedeutungen. Aber der Einfachheit halber würde ein Genre entweder eine Kategorie von Schreibstil bedeuten, z. Geheimnis, Romantik, Geschichte, Wissenschaft usw. oder eine Art von Schrift in irgendeiner Kategorie, z.B. Tagebuch, Brief, Aufsatz, Roman, etc.

Obwohl Kunst grenzenlos ist (wir sind uns alle einig, dass Schreiben eine eigenständige Kunst ist), gibt es dennoch Richtlinien, denen man beim Schreiben folgen sollte und sich daran halten muss. In akademischen Schriften gibt es zum Beispiel bestimmte Dinge, die als Eingabeaufforderungen bezeichnet werden und uns helfen, uns zu bewegen. Ein Telenovela-Skript ist anders geschrieben und Sie möchten diesen Stil nicht in einen Forschungsbericht einbauen. Ein Geschäftsvorschlag sollte überzeugen. Ein Roman sollte faszinierend sein. Ein akademischer Aufsatz muss sachlich sein. Ein Zeitungsartikel muss informativ sein. Eine Autobiografie muss aufschlussreich sein. Ein Tagebuch ist persönlich. Ein Artikel ist meinungsbildend. Poesie ist einfallsreich ... All dies muss vor und während des Schreibens berücksichtigt werden.

“The grimy sounds of wheels hitting the rail tracks, the unstable movement of the iron cabins, the boarding and alighting of passengers, the unending stops at stations every minute calibration of the clock and the frenzy of sport fans.

The city sure was in one hell of a mood this sunday night. Holding on to the poles for stability, heads bopping like thirsty zombies, they continued to talk as they gradually arrived at the central station where they would both have to get off…”

– A novel writing style by Kayero Sanda

Unabhängig vom Genre oder den Schreibrichtlinien spielen auch individuelle Stile eine Rolle. Das muss jeder aufstrebende Schriftsteller selbst herausfinden. Ehrlich gesagt mag es anfangs ein bisschen schwierig erscheinen, mit Absicht einen eigenen Stil zu kreieren, aber das Gute ist, dass Sie es nicht müssen. Ihr Schreibstil wird sich aus der Diktion und dem Ton ergeben, die in Ihren Werken am häufigsten vorkommen. Die Diktion darf jedoch nicht mit dem Ton verwechselt werden. Diktion ist die Art und Weise, wie Sie ausdrücken, was Sie meinen. Zum Beispiel können Sie wählen, ob Sie "mein Kumpel" anstelle von "mein Freund" sagen oder "Männer sind unzuverlässig" durch "Männer sind Müll" ersetzen möchten. Beachten Sie, dass in formellen Räumen Ihre Redewendung auch formal zugeschnitten sein muss, da Sie sonst die Gefahr laufen, Ihre Leser zu beleidigen. Gleiches gilt umgekehrt. Ton dagegen ist die Emotion hinter einem Stück Schreiben. Töne von Wut, Depression oder Einbildung sind unter vielen anderen in den Werken vieler Schriftsteller zu finden.

Der beste Weg, um Ihren Ton zu etablieren, ist die Verwendung von Vokabeln, die den Ton erzeugen. Wenn Sie Ihren Wortschatz erweitern, wird das Schreiben einfacher. Das ist völlig richtig, aber die Entwicklung des eigenen Wortschatzes ist nie einfach. Selbst in der eigenen Muttersprache kann es schwierig sein, ein präzises Vokabular zu entwickeln. Das Entwickeln Ihres Wortschatzes ist ein langer Prozess, der wahrscheinlich nie zu Ende geht – es gibt immer etwas Neues zu lernen -, aber JERICHO hilft Ihnen dabei, präzise Wörter zu finden, die Sie zum Ausdrücken Ihrer Idee benötigen.

What writing project are you working on? How do you think JERICHO can help? You don’t have to do it all alone.
It is okay to have a helping hand. Contact us and we are more than ready to give your project a facelift.

Loading ...
de_DEDE
en_GBEN de_DEDE